#43 | Kontakt- und Beziehungsaufbau in der Kindertherapie

„Hilfe, das erste Therapiekind“ / Heute geht es um Kontakt – und Beziehungsaufbau – Lukas steht vor einer großen Challenge: das erste Therapiekind. Und die größte Sorge: Was ist, wenn es nicht mit mir spricht? Wir erzählen aus unserem Therapiealltag und greifen in unsere Therapiekiste. Extrinische Motivation – ist das hilfreich, das Kind bei jeder Äußerung im Test zu belohnen? Wie schaffe ich es, das Kind als Verbündeten zu gewinnen? Was haben Aliens mit Wortschatz und Lautbefund zu tun?

#41 | Führen will gelernt sein

Wie kommt man vom gebrannten Kind zur guten Chefin? / „Die Chefin“ schreibt uns: bald kommt eine neue Angestellte in ihre Praxis, nachdem sie nach mehreren schlechten Erfahrungen die letzten 5 Jahre allein gearbeitet hat. Sie fühlt sich unter Druck und ist in Sorge, was sie nun erwarten wird.

#40 | Teamkultur und Rollenverständnis

Mister Mundspatel fragt: Was wenn es mit den anderen Fachdisziplinen nicht klappt? / Vielleicht kennst du das auch – andere Fachdiszipline kommen gefährlich nahe in dein Gebiet? Im interdisziplinären Team fehlt Rollen- und Zuständigkeitsklarheit. Wir schauen uns das in dieser Folge genauer an und finden hoffentlich einige Strategien für Mister Mundspatel.

#39 | Soll ich, oder soll ich nicht?

Wie komme ich zu einer guten Entscheidung? / Für Nina: Soll ich mich selbständig machen, oder nicht? Wie komme ich zu einer Entscheidung? Pro und Contra Listen, oder doch lieber Münze werfen?

#38 | Corona, Krieg und wie geht es mir?

Für Alex: Von Ängsten und Selbstfürsorge / Alex schreibt uns: könnt ihr eigentlich nur lustig? Aber Alex schreibt noch viel mehr – nur, erstmal saß diese Aussage…

#37 | Klare Worte

Klare Worte, klare Ziele / Unsere Hörerin Nina hadert mit dem Verhalten einer Mutter eines kleinen Patienten: zu spät zur Therapie kommen, Hausaufgaben nicht gemacht und wo ist hier überhaupt die Wertschätzung für Ninas Arbeit?

#36 | Warum macht mir die Arbeit keinen Spaß mehr?

Schneewittchen fragt: Plötzlich fühle ich mich alt und fremd im Team. Was ist nur los? / Schneewitchen fragt, wir antworten: sie arbeitet seit über 15 Jahren in einer Praxis, ist Anfang 50 und nach vielem personellem Wechsel in der logopädischen Praxis merkt sie, dass sie manchmal gar keine Lust mehr hat, zur Arbeit zu gehen. Wir fragen uns, woran mag das liegen?

#35 | Wie alt sind sie eigentlich?

Saskia fragt: wie gehe ich damit um, wenn mich Patienten nach meinem Alter fragen. / Ja, das passiert im Therapeut*innenalltag. Patienten, Angehörige fragen uns nach unserem Alter oder, ob wir überhaupt selber schon Kinder haben…Und diese Fragen können uns treffen – aber warum überhaupt? Was passiert denn da?

#34 | Anna fragt: Anamnese ja oder nein?

Und wenn ja – was macht eine zielführende Anamnese aus? / Wozu brauchen wir eine Anamnese, reicht dafür nicht auch ein Gespräch mit den Patient*innen aus? Annas Team hat einen Konflikt und fragt uns. Freude, Freude, Freude! Also, wie ist das nun mit der Anamnese?